FAQ

FAQ Frequently asked questions / Häufig gestellte Fragen:

 

 

Wieviel kostet ein Tattoo?

Leider ist das nicht ganz einfach zu beantworten.

Tattootechniken, Stilrichtungen, Hauttypen können sehr unterschiedlich sein.

Weiters spielen Größe und auch oft Körperstelle eine Rolle. An manchen Stellen fällt es leicht Farbe unter die Haut zu bekommen, an manchen brauch es mehr Zeit und Ruhe.

Je genauer du uns deine Vorstellungen schildern / zeigen kannst desto genauer können wir dir Preisprognosen geben. Wenn du uns eine Anfrage per Mail oder Messenger schickst wären folgende Details die wichtigsten: Größe, Stilrichtung (Bilder mitschicken),

Körperstelle (auch hier wären Bilder hilfreich). Zum Schluss sei noch erwähnt dass ein persönliches Vorabgespräch immer der beste Weg ist Infos auszutauschen. 

Auch ist es uns ein persönliches Anliegen dir aus technischer Sicht zu erklären wieso dein Tattoo kostet was es kostet.

...und warum sind Tattoos so teuer?

Um Tattoos in bester Qualität unter bestmöglichen Hygienestandards stechen zu können braucht es bestes Equipment, fachgerechte Räumlichkeiten und gutes Fachpersonal.

Arbeitsmaterial, Mieten, Hygienezertifikate, Löhne, Steuern, Abgaben, Versicherungen sind nur einige der Punkte die du mit deinem Tattoo mit zahlst - Danke dafür.

 

Ab wieviel Jahren darf man tätowieren?

In Österreich ist man ab dem 18 Lebensjahr volljährig und darf ab da eigenständig die Entscheidung treffen sich tätowieren zu lassen. 

Darunter ist es ab dem 16 Lebensjahr möglich, allerdings nur mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten - diese müssen beim Termin oder beim terminvereinbaren anwesend sein, wir brauchen eine Ausweiskopie von den Erziehungsbrechtigten & Kind und eine schriftliche Einverständniserklärung - welche wir im Studio aufliegen haben.

 

Wie kann ich sicher gehen dass ich in einem hygienischen Studio gelandet bin?

In Österreich muss jeder Betreiber eines Tattoostudios selbstständig, jährlich ein Hygieneinstitut für eine Hygieneprüfung ins Studio bestellen. Ist alles in Ordnung wird dem Studio ein Hygienezertifikat ausgestellt. Unseres hängt jahresaktuell im Studio aus. Natürlich kann es auch zu stichprobenartigen Spontanprüfungen kommen. Wir empfehlen dir auch das Studio deiner Wahl zu besuchen und dich einfach umzusehen. Wir laden dich herzlich ein eine Runde durch unser Studio zu drehen.

Tut tätowieren weh?

Grundsätzlich gilt zu sagen dass das am meisten von Körperstelle und Dauer der Tattoosession abhängt. Wie Leute mit den Schmerzen umgehen ist sehr unterschiedlich, manche empfinden es von Anfang an als sehr unangenehm, andere schlafen sogar ein während des Stechens. Leider können wir dir nicht sagen wie du es empfinden wirst, was wir jedoch sagen können ist das heftige Schmerzreaktionen sehr selten vorkommen da die Leute mit einer gewissen vernünftigen Einstellung zum Termin kommen. Es ist auf jeden Fall von Vorteil auf etwas mehr Schmerzen eingestellt zu sein und dann von etwas weniger überrascht zu werden als zu selbstbewusst umgekehrt. Die Tatsache dass mittlerweile wirklich sehr viele Menschen tätowiert sind - und auch  immer öfter größere Tattoos - spricht klar dafür dass es generell gut auszuhalten ist - und wir stehn dir natürlich auch zur Seite!

 

Welches Tattoo passt zu mir?

Um ehrlich zu sein kann die Antwort auf diese Frage nur lauten: Wenn du (noch) nicht weisst welches Tattoo zu dir passt solltest du auch noch nicht stechen gehen. Wir stehen dir gern beratend zur Seite, können dich aber zunächst nur inspirieren. Welches Motiv du schlussendlich für immer auf deinem Körper tragen möchtest musst du selbst entscheiden.

Besonders wichtig ist dass du auf deine Stimme und nicht die der anderen oder Trends hörst. Es ist dein Körper und du allein weißt was dich in deinem Leben bewegt. 

 

Was tun wenn mir mein Tattoo nicht gefällt?

Natürlich ist es etwas schräg schon vor dem Tattootermin darüber zu sprechen. Dennoch soll es hier nicht ausser Acht gelassen werden dass es schon vorgekommen sein soll dass sich jemand ein Bild hat stechen lassen und es dann doch nicht dauerhaft auf seinem Körper haben wollte. Aus diesem Grund hier die Möglichkeiten die einem heutzutage zur Verfügung stehen: Je nach Farbe und Intensität kann man Tattoos weglasern. Farbpigmente werden mit dem Laser unter der Haut angeschossen und vom Lymphsystem im Körper abgebaut. Wir können an dieser Stelle nicht die Infos eines Laserinstitutes ersetzen und hier auch keine Garantie für Behandlungsergebnisse geben. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest wende dich bitte an ein Laserinstitut und lass dir dort die Möglichkeiten vorführen.

Weiters hat man mit einem Coverup die Möglichkeit ein altes Tattoo zu überdecken. Leider kann man auch hier kein allgemeines garantiertes Ergebnis zusichern. Der Erfolg eines Coverups hängt von der Helligkeit / Intensität des alten Tattoos und von der überlagerten Dunkelheit des neuen Tattoos ab. Auch wenn bei beiden Methoden teilweise gute Ergebnisse erzielt werden ist ganz klar zu betonen dass man sich keinesfalls darauf verlassen darf. Ein Tattoo wie seine gewählte Körperstelle gehört gut und lange überlegt, wir stehen dir auch hier mit Knowhow zur Seite.

Macht ihr auch Tattooenfernungen / Coverups?

 

Grundsätzlich machen wir auch Coverups. Ob dies an deinem alten Tattoo möglich ist können wir erst beurteilen wenn wir es im Studio begutachten konnten. In vielen Fällen bieten sich gute Möglichkeiten um Tattoos mit neuen, schöneren zu überstechen. In manchen Fällen würden wir dir raten dein Tattoo vorab Lasern zu lassen. Es besteht die Möglichkeit dieses mit wenigen Lasersessions aufzuhellen, was eine bessere Grundlage für ein schönes Coverup schafft. Auch ist es möglich nur Teile deines Tattoos zu entfernen / aufzuhellen.

 

Gemeinsam mit unserer Partnerin Dr. Petra Hirtler können wir dich umfangreich in Sachen Tattooentfernung / Coverup beraten und dich mit guten Ergebnissen versorgen.

Weitere Partner:

Permanent Makeup, Lucyline